Entlastung für Jugendliche

Intensivwohngruppe Haaren

 

Standort: Bad Wünnenberg - Haaren

Platzzahl: 7 Intensivplätze, 1 Verselbstständigungsplatz

Aufnahmealter: ab 12 Jahren, koedukativ

Betreuungsschlüssel: 1 : 1,13 Intensivbereich, 1 : 3,65 Verselbstständigung

Traumasensibles Arbeiten

Das Konzept der Wohngruppe ist auf Jugendliche mit belastenden, biografischen Erfahrungen und ihre daraus resultierenden Bedürfnisse abgestimmt. Es wird besonderer Wert darauf gelegt, dass traumasensibel gearbeitet wird.

In der Praxis bedeutet das, dass es eine Struktur gibt, die Sicherheit vermittelt, die aber auch Raum für individuelle Zugänge und Veränderungstempi zulässt. Nach dem Motto: "Es bekommt nicht jede/r das Gleiche, sondern jede/r das, was er/sie gerade braucht" versuchen wir, individuell und gemeinsam mit den Jugendlichen Wege zu (er)finden, die sie ihren Alltag meistern lassen, sich selbstwirksam erleben zu können und Stabilität in Beziehungen zu erfahren.

Unangemessenes Verhalten und Krisen werden als subjektiv begründbar verstanden und reflektiert; es wird den Betreuten das Angebot gemacht, alternative, lohnende Wege auszuprobieren und aus einem erlernten Kreislauf aktiv auszusteigen. Das Besondere am Team ist die traumapädagogische und deeskalative Ausrichtung mit der regelmäßigen Unterstützung eines Traumatherapeuten.

Deine Ansprechpartnerin

Schmitz, Beate

Beate Schmitz

Bereichsleitung Haus Reumontstraße, Neuhäuser Straße, LIV, Heckenweg, Haaren